F2-Übersichten und UserTable

Mehr
7 Jahre 7 Monate her - 7 Jahre 7 Monate her #1228 von tischlerz
F2-Übersichten und UserTable wurde erstellt von tischlerz
Hallo,

wie kann denn beeinflussen welchen Daten in einer F2 Übersicht angezeigt werden?
Ich möchte zum Beispiel erreichen das beim Bearbeiten einer Bestellung nur Bestelleinheiten angezeigt werden.

Besteht die Möglichkeit User Tabellen direkt zu bearbeiten ohne für jede Eventualität eine Query erstellen zu müssen? Also so eine Art QuickChange.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • mos
  • Besucher
  • Besucher
7 Jahre 7 Monate her - 7 Jahre 7 Monate her #493 von mos
Hallo tischlerz,

eine Anpassung der F2-Übersichten ist möglich. Hierbei ist zu beachten, dass je nach Vorfallart (z.B. Bestellung, Wareneingang, Filialumlagerung) und Festwerten (z.B. bei Punkt Übersichten) unterschiedliche Hilfe-Abfragen geöffnet werden. Welche Hilfe-Abfrage geöffnet und angezeigt wird, wird bei der Artikel-Übersicht in der Vorfallerfassung über die Prozedur hp_Vorfallartikel gesteuert.

In der Prozedur hp_Vorfallartikel stehen nun verschiedene Bedingungen, welche erfüllt sein müssen, damit die jeweils passende Artikel-Übersicht aufgerufen wird. Hier muss man nun also schauen, welche Festwerte definiert sind und für welchen Vorfalltyp man die Übersicht anpassen möchte (Bei Bestellungen Vorfalltyp 80)

Wenn man die korrekte HilfeXXX-Abfrage gefunden hat (XXX steht für die Nummer), so kann man diese wiederum editieren und dort -z.B. über einen Join auf die Tabelle Artikel, o.ä. - die gewünschten Bedingungen (nur Bestelleinheit anzeigen) einfügen oder die Hilfe-Abfrage um Spalten erweitern. Hierbei ist ggf. zu beachten, dass eine Hilfe-Abfrage für mehr als einen Vorfalltyp die Daten anzeigen kann, so dass die Änderungen in der Abfrage dazu führen können, dass die Übersichts-Daten auch bei anderen Vorfällen (z.B. Wareneingängen) mit den gleichen Bedingungen angezeigt würden, was wiederum eventuell nicht erwünscht/sinnvoll ist. Das bedeutet, dass unter Umständen eine weitergehende Anpassung notwendig wird, um je nach Vorfallart eine unterschiedliche Anzeige zu ermöglichen. Eine Anpassung der Übersichten kann also, je nach Anforderung, recht aufwendig werden.

Wenn solche "systemeigenen" Abfragen, wie die F2-Übersichten (z.B. Hilfe02) angepasst werden, dann sollten diese in der Mandanten-INI geschützt werden, damit sie nicht durch ein Datenbank-Update wieder auf die Standardabfrage zurückgesetzt werden. Ungeschütze Abfragen werden bei Datenbank-Updates (z.B. bei Releasewechseln) sonst automatisch durch die Standardabfragen von Orgasoft ersetzt.
In der Mandanten-INI gibt es folgenden Abschnitt, um Queries vor einem Datenbank-Update zu schützen:

[Datenbank-Upgrade]
AnzahlUserQuerys=3
UserQuery1=User*
UserQuery2=Hilfe02
UserQuery3=Hilfe01

Im Beispiel sieht man, dass bei dem Eintrag "AnzahlUserQuerys" zunächst die Anzahl der aufgeführten UserQueries eingetragen wird. Darunter können dann in aufsteigender Nummerierung die einzelnen "UserQueries" (also angepasste oder selbst erstellte Abfragen) angegeben werden. Das Format ist immer UserQuery<Nr>=<Name der Abfrage> Im Beispiel werden somit die Hilfe01, die Hilfe02 und alle Abfragen, welche mit der Silbe "User" beginnen, vor dem Löschen durch Datenbank-Updates geschützt.


Bitte beachten Sie, dass bei Änderungen von Daten in der Datenbank stets sichergestellt sein muss, dass eine aktuelle Datenbanksicherung vorhanden ist, damit im Fehlerfalle eine Wiederherstellung des Ausgangszustandes möglich ist.

Gruß, mos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.