Automatisiertes Setup von Orgasoft.NET

Mehr
6 Jahre 2 Monate her - 6 Jahre 2 Monate her #1251 von mos
Das Setup führt Sie normalerweise mit einem Wizard durch die einzelnen Schritte, die zur Installation notwendig sind. Das Setup kann aber auch automatisiert ablaufen; die einzelnen Optionen, die normalerweise über eine Oberfläche gewählt werden können, werden dann per Kommandozeilen-Parameter ausgewählt.

Wenn das Setup automatisiert ausgeführt wird, dann erscheint keine Oberfläche! Wenn Probleme beim Setup auftreten, empfiehlt es sich, die Protokollfunktion des Setups einzuschalten:
“Setup OrgaSoft.exe” /l=<logfile.ext>, wobei <logfile.ext> für einen beliebigen Dateinamen und die passende Endung steht

Generell eingeschaltet wird das automatisierte Setup mit
“Setup OrgaSoft.exe” /s

Weiterhin kann man auf der Befehlszeile noch Parameter übergeben, was wie wohin installiert werden soll:
SETUPALL=TRUE|FALSE
PREREQ=FALSE (Install Systemvoraussetzungen deaktivieren)
SETUPWORKSTATION=TRUE|FALSE 
SETUPSERVER=TRUE|FALSE
SETUPTYPICAL=TRUE|FALSE
TERMINALSERVER=TRUE|FALSE
USEEXISTINGSQL=TRUE|FALSE

Wenn USEEXISTINGSQL=TRUE ist:
SELECTEDSERVER=<SERVERNAME>\<INSTANCENAME>

Oder, wenn SQL Express installiert werden soll:
INSTALLSQL=TRUE
INSTANCENAME=
INSTALLBIDS=TRUE|FALSE
INSTALLMMC=TRUE|FALSE
INSTALLRS=TRUE|FALSE

In beiden Fällen:
SQLUSER=
SQLPASSWORD=

COMPANYNAME=
COMPANYLICENSE=

TARGETDIR=<C:\Progam Files\Signum\OrgaSoft\>
SYSDIR=<C:\Progam Files\Signum\OrgaSoft\> (Verzeichnis, in das die DLLs kopiert werden)
SERVERDIR=<Datenpfad> (Bei SETUPSERVER das Verzeichnis, in dem die OrgaSoft.ini steht, sonst das Datenverzeichnis)
STARTMENU=<OrgaSoft.NET>
ALLUSERS=TRUE|FALSE

Beispiele:

1. Installiert eine vollständige Version von OrgaSoft.NET und importiert die Datenbanken in eine bestehende Instanz von SQL-Server. Bei der Verbindung zum Server wird Windows-Authentifizierung verwendet. Der Mandant heißt „Setup Test“ und wird mit entsprechender Lizenz installiert:

“Setup OrgaSoft.exe” /s SETUPALL=TRUE USEEXISTINGSQL=TRUE SELECTEDSERVER={Servername}\SQL2008 COMPANYNAME=”Setup Test” COMPANYLICENSE=123.123.123.123.123.123.123.123

2. Installiert eine vollständige Version von OrgaSoft NET und importiert die Datenbanken in eine bestehende Instanz von SQL-Server. Bei der Verbindung zum Server wird SQL-Server-Authentifizierung verwendet. Der Mandant heißt „Setup Test - Darmstadt“ und wird als Demoversion installiert. Die Daten des Mandanten werden auf der Freigabe „OrgaSoft.NET“ des Servers DATA abgelegt:

"Setup OrgaSoft.exe" /s SETUPALL=TRUE USEEXISTINGSQL=TRUE SELECTEDSERVER= {Servername}\SQL2008 SQLUSER=sa SQLPASSWORD= PasSw0rt COMPANYNAME="Setup Test - Darmstadt" SERVERDIR="\\DATA\OrgaSoft.NET\"

3. Installiert nur die Client-Komponenten von OrgaSoft NT und verbindet sich mit einer OrgaSoft.NET-Installation, die sich auf der Freigabe \\DATA\OrgaSoft.NET\ befindet:

“Setup OrgaSoft.exe" /s SETUPWORKSTATION=TRUE SERVERDIR="\\DATA\OrgaSoft.NET\"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 1 Woche her - 6 Jahre 1 Woche her #580 von uwa
Es gibt noch 2 zusätzliche Commandline-Parameter für’s Setup:
/SKIPPREREQ - Überspringt die Prüfung der Installationsvoraussetzungen
/SKIPSYSTEMCHECK - Überspringt die Prüfung der Systemvoraussetzungen z.B. die Bildschirmauflösung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.