Serverumzug NT & NET < 2.0

Mehr
8 Jahre 3 Monate her - 3 Jahre 9 Monate her #943 von Anonymous
Serverumzug NT & NET < 2.0 wurde erstellt von Anonymous
Sie planen einen Umzug der Orgasoftinstallation und/oder der Datenbanken auf einen neuen Server:

Umzug der Datenbanken:
Beenden Sie alle Arbeiten in Orgasoft und erstellen Sie Backups der SQL Datenbanken. Diese Datenbanken hängen Sie nun in den neuen SQL Server ein. Passen Sie danach die Mandanten.ini wie folgt an:

[Datenbank]
DBServer=NeuerSQLServer\Instanz,PORT
Provider=SQLOLEDB
User=Benutzername
Passwort=Passwort

Der Benutzername ist meist sa, das Passwort tragen Sie hier bitte in Klarschrift ein, es wird beim ersten Starten von Orgasoft verschlüsselt.

Achten Sie bitte darauf, dass Jobs wie Backups etc ggfs. angepasst werden müssen, da die Pfade u.U. nicht mehr stimmen oder erreichbar sind.

Umzug der Orgasoft Server Installation]alle [/b]Verknüpfungen auf den Clients und den Pfad zur Orgasoft.ini (s.u.). Zur Sicherheit sollten Sie das alte Verzeichnis und die dort vorhandene Orgasoft.ini/Mandanten.ini umbenennen.

Wenn Sie auf dem neuen Server eine Arbeitsplatz Installation benötigen, finden Sie weitere Informationen zur Arbeitsplatzinstallation hier:

Arbeitsplatzinstallation

Anpassung der Clients:
Je nach Version der Clientinstallation müssen entweder die Verknüpfungen für Orgasoft nun auf das neue Serververzeichnis verweisen und oder in der Registry der Pfad zur Orgasoft.INI angepasst werden.


Pfade anpassen:
Sollten sich durch den neuen Server oder eine neue Freigabe Pfade geändert haben, so müssen u.U. innerhalb von Orgasoft Anpassungen vorgenommen werden. So zum Beispiel bei den verschiedenen Pfaden der Kassen, der Pfaden zu den Vorfallformularen, Datenexporte, Vorfallimporte, dem Scheduler u.a..
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von toja.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Jahre 6 Monate her - 7 Jahre 6 Monate her #505 von toja
toja antwortete auf Re: Serverumzug
Sollte es nach einer Serverumstellung zu Problemen kommen, dass z.Bsp. Selektionen, Vorgaben etc. beim Druck oder Listen, welche aus einem Grid heraus gedruckt werden, nicht mehr gefunden werden können, weil sich Pfade oder Servername geändert haben, so können diese mit den folgenden Arbeitsschritten auf die neue Serverumgebung angepasst werden.
SQL Grundkenntnisse werden hierfür vorausgesetzt und sollte nur von Ihrer internen EDV durchgeführt werden!

Erzeugen Sie eine Datenbanksicherung!

Kopieren Sie die Procedure sowie die jeweiligen Arbeitsschritte in das Managementstudio und führen diese auf der Verwaltungsdatenbank(_VD3) aus.
Hinweis]
########################################################################

erzeugen Sie die benötigte Procedure in der Datenbank _VD3

CREATE PROC [dbo].[SearchAndReplace]
(
@SearchStr nvarchar(100),
@ReplaceStr nvarchar(100)
)
AS
BEGIN

SET NOCOUNT ON

DECLARE @TableName nvarchar(256), @ColumnName nvarchar(128), @SearchStr2 nvarchar(110), @SQL nvarchar(4000), @RCTR int
SET @TableName = ''
SET @SearchStr2 = QUOTENAME('%' + @SearchStr + '%','''')
SET @RCTR = 0

WHILE @TableName IS NOT NULL
BEGIN
SET @ColumnName = ''
SET @TableName =
(
SELECT MIN(QUOTENAME(TABLE_SCHEMA) + '.' + QUOTENAME(TABLE_NAME))
FROM INFORMATION_SCHEMA.TABLES
WHERE TABLE_TYPE = 'BASE TABLE'
AND QUOTENAME(TABLE_SCHEMA) + '.' + QUOTENAME(TABLE_NAME) > @TableName
AND OBJECTPROPERTY(
OBJECT_ID(
QUOTENAME(TABLE_SCHEMA) + '.' + QUOTENAME(TABLE_NAME)
), 'IsMSShipped'
) = 0
)

WHILE (@TableName IS NOT NULL) AND (@ColumnName IS NOT NULL)
BEGIN
SET @ColumnName =
(
SELECT MIN(QUOTENAME(COLUMN_NAME))
FROM INFORMATION_SCHEMA.COLUMNS
WHERE TABLE_SCHEMA = PARSENAME(@TableName, 2)
AND TABLE_NAME = PARSENAME(@TableName, 1)
AND DATA_TYPE IN ('char', 'varchar', 'nchar', 'nvarchar')
AND QUOTENAME(COLUMN_NAME) > @ColumnName
)

IF @ColumnName IS NOT NULL
BEGIN
SET @SQL= 'UPDATE ' + @TableName +
' SET ' + @ColumnName
+ ' = REPLACE(' + @ColumnName + ', '
+ QUOTENAME(@SearchStr, '''') + ', ' + QUOTENAME(@ReplaceStr, '''') +
') WHERE ' + @ColumnName + ' LIKE ' + @SearchStr2
EXEC (@SQL)
SET @RCTR = @RCTR + @@ROWCOUNT
END
END
END

SELECT 'Replaced ' + CAST(@RCTR AS varchar) + ' occurence(s)' AS 'Outcome'
END

########################################################################

hiermit werden die Verzeichnisnamen getauscht, ggf. können so auch ganze Pfade angepasst werden, ServerAlt und ServerNeu sind mit Ihren Gegebenheiten anzupassen und dienen nur als Beispiel

exec SearchandReplace 'ServerAlt', 'ServerNeu'

Kommt es zu einem Fehler in der Tabelle Selection, dann muss zusätzlich der Update Trigger deaktiviert werden.
Achtung: Trigger nach der Ersetzung sofort wieder aktivieren!


########################################################################

Trigger ausschalten

exec sp_MSforeachtable 'ALTER TABLE ? DISABLE TRIGGER ALL'

########################################################################

exec SearchandReplace 'ServerAlt', 'ServerNeu'

########################################################################

Trigger einschalten

exec sp_MSforeachtable 'ALTER TABLE ? ENABLE TRIGGER ALL'

########################################################################


Procedure löschen

DROP PROC [dbo].[SearchAndReplace]

*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 11 Monate her - 6 Jahre 11 Monate her #5 von toja
toja antwortete auf Re: Serverumzug
Beachten Sie bitte, dass ein SQL-Server 2012 erst ab Orgasoft NT Version 5.7.2 zum Einsatz kommen kann. Es muss ggf. ein Orgasoft NT Releasewechsel durchgeführt werden. Klären Sie dies bitte im Vorfeld mit unserem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Ihrem zuständigen Projektmanager.
Ältere Orgasoft NT Versionen 5.X.X können in Verbindung mit einem SQL-Server 2008R2 betrieben werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.