Umstellung auf die neue DATEV-Schnittstelle

Mehr
8 Monate 2 Wochen her - 8 Monate 2 Wochen her #1865 von ASefrin
ASefrin erstellte das Thema Umstellung auf die neue DATEV-Schnittstelle
Sie verwenden schon eine unserer DATEV-Schnittstellen und wollen jetzt auf das neue DATEV-Standardformat umstellen? Dann finden Sie hier alle Schritte, die zu einem problemlosen Datenaustausch mit der DATEV-Faktura führen.

Festwerte
Die meisten Einstellung für die neue DATEV-Schnittstelle erfolgen über die Festwerte. Bitte lesen Sie sich dazu die Beschreibung im Festwert-Fenster zu den einzelnen Werten durch und belegen Sie sie gemäß Ihren Anforderungen.

EintragBeschreibung
FiBu-TypDATEV-STD
DateinameAdressenEXTF_Adressen[DATUM:6].csv
DateinameBelegeEXTF_Belege[DATUM:6].csv
DatevLeistungsDatum0 oder 1
SendeZahlungsbedingungen0 oder 1
GeldKontoDas entsprechende Konto

Zu pflegende Daten
Wenn in den Filialen nicht das WirtschaftsjahrVon/Bis gepflegt wurden, wird das aktuelle Jahr verwendet.
ISO-Codes müssen eingetragen sein für die verwendeten Länder. Das setzt aber auch voraus, dass das Land in den Adressen und der Bank gepflegt wurde. Ist das nicht der Fall wird DE genommen, zumindest bei den Adressen.
Ebenso müssen die ISO-Codes bei den Währungen gepflegt werden, damit Buchungen in einer Fremdwährung erfolgen können. Ist das nicht der Fall, erfolgt die Buchung in Euro.

Zu beachten
Sowohl in den Adressen, als auch in den Belegen werden Zahlungsinformationen ausgetauscht. Hierbei ist darauf zu achten, dass DATEV zurzeit nur Zahlungsbedingungen mit dem Nummernkreis (10-99) verwenden kann. Wenn das Mahnwesen über DATEV gemacht wird, dann sind die Zahlungsbedingungen analog zu Orgasoft.NET anzulegen oder man pflegt in den Zahlungsbedingungen das neue Feld Fibu-Zahlungsbedingung.
Das Übertragen der Zahlungsbedingung ist aber abhängig vom Festwert Fibu.SendeZahlungsbedingung.
Letzte Änderung: 8 Monate 2 Wochen her von ASefrin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.